Warum ich das Zhong Xin Dao – I Liq Chuan der Familie Chin studiere

Nachdem mein SiFu des WingTsun, GM Prof.Dr.Kernspecht seit Jahren in den inneren Künsten Asien´s forscht, Prinzipien, Konzepte und Philosophien eingehend untersucht, stellte er uns vor einiger Zeit seinen Mentor und Freund, GM Sam F.Chin vor, den Linienhalter des I Liq Chuan, der Kampfkunst der Achtsamkeit und Begründer des Zhong Xin Dao.

Die einzigartige Kunst des I Liq Chuan wurde von seinem Vater, GM Chin Lik Keong, entwickelt.GM Chin Lik Keong’s Lehre wurde bekannt als die „Kunst der Meister“, aufgrund seiner Fähigkeit durch seine Berührung erfahrene Kampfkünstler zu höheren Stufen ihrer Fähigkeiten zu führen.

Um sein Können zu demonstrieren, zeigte er wie man mit der Energie oder der Kraft des Gegners umgeht, statt eine Technik zu trainieren.  Im Laufe der Jahre des Trainings und der Betrachtung seines Könnens, realisierte GM Chin Lik Keong die Grundlagen der natürlichen Bewegung des menschlichen Körpers.

Zitat GM Chin Lik Keong

Schaue nicht auf die Bewegung.
Achte auf die Idee hinter der Bewegung .

Großmeister Chin Lik Keong

Nach seinem Tod wurde sein ältester Sohn, GM Sam F.Chin sein Nachfolger.  Geboren in einer traditionellen chinesischen – malaysischen Kampfkunst – Familie, hat GM Sam Chin sein Leben dem Erhalt der vollständigen Übertragung der ”Kampfkunst der Achtsamkeit” gewidmet.

Nachdem ich nun seit Kindesbeinen den Weg der Kampfkünste gehe und stark durch Bewegungsmuster geprägt wurde, wurde mir durch das einzigartige Treffen mit GM Sam F.Chin ein unbeschreiblich großes Glück und einschneidende Erfahrung zuteil. Ohne nur eine Minute zu zögern begann ich mit der Ausbildung im Zhong Xin Dao, um das tiefe unglaubliche Wissen meines Sigung´s GM Sam F.Chin intensiv zu erlernen.

Ich durfte in eine unglaublich neue Welt eintauchen und einen tiefen Wissenschatz auf der grundlegenden Basis des Chan / Zen  und allg. Bewegungslehre erfahren. Der Übende entwickelt ein intensives Körpergefühl, wie die eigene innere Kraft in Verbindung mit Achtsamkeit, der biomechanischen muskulären Körperstruktur des Ying / Yang – Systems effizient eingesetzt wird und wann generell einstudierte gelernte Kampftechniken nicht mehr funktionieren.

Basierend auf den Lernsäulen der Philosophie von Zen- und Tao-Prinzipien, Konzepten, umfassender Theorie und gemeinsamen Übungen, werden wahre Einblicke in die Geheimnisse der großen Kung Fu Meister gewährt, die sonst nur an die engsten Schüler weitergegeben wurden.

Zitat  GM Sam F.Chin:

I Liq Chuan ist eine Kunst der Selbstwahrnehmung basierend auf Tai Chi und Zen Philosophie. Es ist die Kunst, die Natur zu erkennen, wie sie ist. Deshalb müssen wir wissen, wie wir an das Lernen von I Liq Chuan herantreten, basierend auf Philosophie, Konzepten und Prinzipien. Lernen bedeutet nicht bestimmte Techniken zu sammeln und nachzuahmen. Es bedeutet, die Grundsätze der Bewegung zu verstehen, geleitet durch Konzepte und immer zurückschließend auf die Philosophie. (…) Dadurch, dass die in I Liq Chuan verwendete Terminologie eine andere Bedeutung haben kann, als allgemein verwendet, sollte der Schüler ohne Vorurteile und mit einem aufnahmebereiten Geist an die Kunst herantreten.“

Erster Linienhalter des I Liq Chuan / Begründer des Zhong Xin Dao
– – Sam F.S. Chin

Ich danke meinem Sigung, GM Sam F.Chin und seiner Familie, dass ich diese einzigartige Kunst erlernen darf. Ein großer innerer Herzensdank geht an meinem Mentor und SiFu des WingTsun, Prof.Dr.K.R.Kernspecht, dass er mir diese so wundervolle Möglichkeit eröffnet hat.

Wohin mich diese faszinierende Reise führt kann ich nicht sagen, aber sie ist einzigartig unbeschreiblich… .